27. November bis 31. Dezember 2016 » Alles Kunst Museum für Kinder

Im Böke-Museum in Leer finden Ausstellungen statt, die mit wechselnder Thematik dem Werk Bökes verpflichtet sind. In weiteren Ausstellungen werden die Werke anderer Künstler gezeigt und in der Advents- und Weihnachtszeit veranstaltet das Museum jeweils ein Museum für Kinder mit der Ausstellung von Werken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der FREIEN KUNSTSCHULE LEER und der MALSCHULE auf TOUR.

Vorschau der Ausstellung

Böke-MuseumÖffnungszeiten & Eintritt

Sonnabend und Sonntag
15.00 - 18.00 Uhr

Führungen, auch Vormittags, nach Vereinbarung


Neue Str. 33
26789 Leer

Telefon: 0491 - 99 22 555
E-Mail: info@boeke-museum.de

 


Eintritt: 2,- EUR
Menschen unter 15 Jahren: 1,- EUR

 

Freie KunstschuleAnmeldung & Angebote

Ein einmaliger Besuch eines Kurstermins ist kostenlos. Danach wird um die Benutzung des Vordrucks für eine schriftliche Anmeldung gebeten.

Unsere Unterrichtsstunden dauern 45 Minuten. Wenn nicht anders angegeben oder vereinbart, finden wöchentlich in der Schulzeit pro Kurs zwei Unterrichtsstunden statt. An Feiertagen und während der Schulferien finden die Kurse nicht statt.

Teilnahmebeginn ist jederzeit möglich. Ebenso einfach ist die Beendigung der Teilnahme jeweils zum Monatsende , wobei eine Monatsgebühr als Ablösung zu entrichten ist. Geschwisterkinder erhalten Ermäßigung.

Die Abendateliers beginnen in der Regel um 20.00 Uhr und enden um 21.30 Uhr.


Kontakt

Freie Kunstschule Leer
Königstraße 33
26789 Leer

Telefon: 0491 - 99 22 626

 

FREIE KUNSTSCHULE LEERSchule ist ein Fremdwort

Es stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Freie Zeit" oder "Muße". Gemeint war ein Freiraum für Beschäftigungen, die nicht dem Nützlichkeitszwang unterworfen waren. Das Prinzip einer solchen Schule verträgt sich nicht mit Bewertung und Benotung. Vielmehr erfahren die Schüler ihre Belohnung von innen, durch ihr eigenes Staunen über ihre Fähigkeiten und ihre Freude an der Gestaltung. Eine solche Schule im ursprünglichen Wortsinn ist die FREIE KUNSTSCHULE LEER. Das Ziel der Bildungsarbeit in einer solchen Schule ist der selbständige und selbstbestimmte Mensch.

Die FREIE KUNSTSCHULE LEER richtet sich an Menschen jeden Alters, die Interesse an bildender Kunst und anderen Künsten haben. Wer seine Begabungen entfalten und sich in einem fortlaufenden zweckreien Lernen entwickeln will, der ist bei uns richtig. Unser Ziel ist der eigenschöpferische Mensch, der sich mit künstlerischen Techniken gründlich vertraut macht, und auf diese Weise zum kritischen, kenntnisreichen Teilhaber und Betrachter wird. So gehört zu unserem Angebot auch der Besuch der Ausstellungen des Böke-Museums und der Kunsthalle in Emden.

Gegenwärtig arbeiten hier unter der Leitung von Judith Böke zehn Dozentinnen und Dozenten in Kursen und Spezialwerkstätten wie Aktzeichnen, Goldschmieden, Mappenvorbereitung und in Theaterprojekten. In den Wochenkursen arbeiten wir mit einer Vielzahl von künstlerischen Techniken vom Zeichnen über die Aquarell- und Acrylmalerei bis zu Drucken, Plastizieren und Bildhauen. Techniken und Themen werden mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern jeweils gemeinsam gefunden.


Weitere Informationen

» Teilnahmebedingungen
» Anmeldeformular
» Informationsbroschüre
» Kursangebot


Leitung der KunstschuleJudith Böke

Künstlerische Leiterin. Studium der Kunstgeschichte in Marburg und Gießen, Ausbildung zur Maskenbildnerin in Berlin, Chefmaskenbildnerin am Marburger Schauspiel, Schülerin und Künstlerische Mitarbeiterin des Bildhauers Karl-Ludwig Böke, Dozentin an der Malschule der Kunsthalle in Emden, Museumsführerin der Kunsthalle in Emden mit dem Schwerpunkt Schülerführungen, Gründerin der FREIEN KUNSTSCHULE LEER, Vorsitzende der Karl-Ludwig-Böke-Gesellschaft e.V. Judith Böke gibt an der Kunstschule und der Malschule gegenwärtig insgesamt 13 Kurse und arbeitet außerdem in Kindergartenprojekten und in der Kunsthalle in Emden.

 


Die MALSCHULE auf TOUR Bringt die Kunst auf's Land rings um die Stadt Leer.

Die MALSCHULE auf TOUR ist eine Schule ohne Zensuren. Sie begleitet Menschen von fünf bis achtzehn Jahren, deren Begabung noch nicht in Formen gezwungen und deren Mut noch nicht durch falsche Scham verschüttet wurde, und hilft ihnen, ihre eigenen Fähigkeiten mit Lust zu entwickeln. Malen lernen heißt Sehen lernen.

Die MALSCHULE auf TOUR bietet außer Malen eine Vielfalt anderer Kunsttechniken an, vom Aquarellieren bis zum Maskenbau, vom Handdruck über das Plastizieren in Ton oder Maché bis zur Steinbildhauerei. In Kursen von jeweils einer Doppelschulstunde wöchentlich erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer - aufgehoben in ihrer Altersgruppe - den Reichtum künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten. Die Kurse haben in der Regel zwischen acht und dreizehn Teilnehmer.

Die MALSCHULE auf TOUR arbeitet eng mit der FREIEN KUNSTSCHULE LEER zusammen. Träger für Projekte und Maßnahmen ist die gemeinnützige Karl-Ludwig-Böke-Gesellschaft e.V. zur Förderung der Kunst und Kultur. Darüberhinaus finden häufig Führungen durch die Ausstellungen der Kunsthalle in Emden statt.

Die MALSCHULE auf TOUR hat weit über hundert Teilnehmer in den Orten Hesel, Rhauderfehn und Weener, von denen über zehn Prozent aus fremden Ländern kommen. Damit ist die Malschule nicht nur ein Ort der zweckfreien Aneignung künstlerischer Kenntnisse sondern auch des sozialen Lernens.Die MALSCHULE auf TOUR wird geführt von Judith Böke, die ebenfalls künstlerische Leiterin der FREIEN KUNSTSCHULE LEER ist. Judith Böke, Jahrgang 1954, hat Kunstgeschichte studiert, ist ausgebildete Maskenbildnerin und war jahrelang Mitarbeiterin im Atelier ihres Vaters Karl-Ludwig Böke. Sie arbeitet außerdem in der Museumspädagogik der Kunsthalle in Emden.

 


Alle Rechte vorbehalten © 2016 Karl-Ludwig-Böke-Gesellschaft e.V.   •   Impressum